Aufgeklaubt, zusammengeklaut: Gelesenes, Erlesenes und einige Unwahrheiten


Angst darf der Mensch ruhig haben, wenn er dabei nur furchtlos bleibt.

Ein Hund hat einen Herrn. Eine Katze hat ihr Personal.

Er weiß nie, wo seine Frau steckt, seine Frau weiß nie, was er gerade
treibt. Ob eine ausgeleierte Beziehung wieder reizvoll wird, wenn man
ein Versteckspiel daraus macht?

Mein Gott, die Leute lügen, aber man muss ihnen doch nicht glauben.

Als Mathematiker würde er nie versuchen, zwei Unbekannte auf einen
Nenner zu bringen! Warum er dann heiraten musste, habe ich nie
verstanden!

Die letzten Meter im Leben geht man immer allein.

Den Ankleidespiegel habe ich ihr damals gleich ins Halblicht hängen
lassen. „Spieglein, Spieglein!“ ist doch irgendwann vorbei, dann legt man
Wert auf ein bisschen Augentrost.

Ich liebe die Leute, die von nichts eine Ahnung, aber zu jedem Stück
Dreck, das durch den Weltraum saust, sofort eine Meinung haben.

Schlechte Literatur kann man nicht verbieten, sie verbietet sich von
selbst und wird trotzdem gelesen.

Junge Eltern sind unfertig, alte Eltern sind langweilig – und wissen es
vermutlich auch nicht besser.

Gewissen und Feigheit sind ein und dasselbe. „Gewissen“ ist der
eingetragene Name der Firma.

Du verstehst nichts von Freundschaft, du verstehst nichts von
Feindschaft. Du magst alle Welt – weil sie dich nicht interessiert.

Man kann nie vorsichtig genug in der Auswahl seiner Feinde sein. Ich habe
keinen einzigen Feind, der dumm ist. Jeder von ihnen hat eine gewisse
geistige Stärke und sie schätzen mich alle.

Er erzählt von seinen Freunden, wie ein Auktionator von seiner Ware;
er erzählt alles, nur nicht das, was man wissen möchte.

Wer einem Leben ohne Prinzipien das Wort redet, weiß nicht was er redet
oder er macht auf Pose.

Anfangs hielt ich ihn für einen patenten Menschen, auch für einen
dynamischen, für einen, der geradezu von Ufer zu Ufer stürmt.
Später wurde mir klar, dass er immer nur auf der Flucht war, vor dem
Unsinn, den er gerade wieder angestellt hatte.

Der Reiche spricht gern vom Wert der Sparsamkeit, der Faule von der
Würde der Arbeit.

Wenn eine Frau in Tränen ausbricht, ist das ein ernsthafter Vorgang.
Dann denkt sie sich was aus!

Allzu tragisch ist es noch nicht, ich würde es Demenz „Light“ nennen.

Er redete sofort von Geld, dabei stand doch das Machen im Vordergrund;
er hat so richtig die Luft verpestet.

Ein Dichter hat keine Visitenkarte, ein Dichter hat ein Sudelbuch.

Seit wann trinkt man denn Chartreuse? Chartreuse schnuppert man!

Nur weil jemand Philosophie oder Mathematik studiert hat, heißt das doch
nicht sofort, dass er schon denken kann. Er kann speichern und er kann
reproduzieren, aber Denken, das ist doch etwas ganz anderes!

Ob die schwarze Katze von links oder von rechts kommt, damit sie Glück
bringt, ist egal. Die entscheidende Frage ist, ob Sie eine Maus sind.

Die Welt ist ein Bratspieß, der Braten sind wir; anderes anzunehmen,
ist Größenwahn.

Denken Sie an Arthur Miller: Jemand zu größtmöglichen Unsinn zu über-
reden, beginnt mit dem Satz: „Jetzt seien sie doch mal vernünftig!“

Lügen! Nur Lügen, lügen aus dem Handgelenk heraus! Schrecklich, wenn
jemand so begabt ist! Diese Leute, beginnen wirklich mehrere Leben zu
führen. Und wenn es richtig doll kommt, wissen die auch nicht mehr, in
welchem Film sie gerade sind.

Eines Tages hat er dann seine Freundin tatsächlich an die Wand geworfen!
Passiert ist ihm nichts, sie war ja kein Frosch!

Begreifen Sie denn nicht? Es ist eine Lust zu denken!

Gute Werbung ist wie ein feines liebes Lächeln. Sie merken nicht mal, dass
man Sie gerade angegrinst hat!

Die Amerikaner waren vielleicht zu dumm, mit Fidel fertig zu werden, aber
schlau genug, sich keine 6 Mio. praktizierende Revolutionäre ins Boot zu
holen!

Er war ein Playboy, sie war auch so eine Playbäuerin, das passte doch!

Es gibt genügend Leute, die glauben, der Penis ist ein Muskel.

Auch mit den Dummheiten muss man von klein auf anfangen – gerade in dem
Geschäft muss Augenmaß und Handgewicht von Anfang an gelernt werden.

Launen sind ein Indiz für zügellose Gier, die Objekte der Begierde wechseln
laufend.

Einen Mensch mit Qualitäten zu unterfordern, ist weit aus schlimmer als ihn
zu überfordern.

Nachdenken ist gut! Vielleicht sollte man das aber mal gemeinsam machen?

Gesundheit zu wünschen, das allein reicht nicht! Die Leute auf der Titanic,
zumindest die auf den Oberdecks, die waren alle ziemlich gesund, aber
Glück hatten sie keines.

Dummheit ist in Deutschland noch immer straffrei, so richtig billig ist sie
freilich nicht!

Machen Sie Augen auf! Dann sehen Sie wie viele Männer auf den Strich gehen!

Aber Hallo, ich bin nicht im Kloster, ich bin hier in Frankreich!

Wer in der Gegenwart nicht landen kann, wird Historiker.

Schick mir den Zweifler, nicht den Gutgläubigen!
Mit dem Zweifler kann man reden, mit dem Menschen guten Glaubens nicht!

Gehen Sie nicht davon aus, nur weil Sie jemand in Ruhe lassen, dass der
Sie auch in Ruhe lässt.

Manche Leute können Sie nicht überzeugen und das muss nicht unbedingt an
Ihnen liegen. Zum Weltgefühl dieser Leute gehört es, dass sie sich von Ihnen
niemals überzeugen lassen werden.

Sie können so qualifiziert, dynamisch, ideenreich sein wie Sie wollen, aber
wenn Sie die andern nicht dazu bewegen können, mitzuspielen, sind alle Ihre
Fähigkeiten für die Katz.

Lassen Sie sich von ihren Freunden nicht so rumkommandieren!
Vor dem Kadi steht jeder allein!

Die späte Einsicht macht die Tat nicht ungeschehen.

Einen Standpunkt hat man nicht und damit Basta. Ein Standpunkt muss
immer wieder hinterfragt, immer neu verinnerlicht werden.

„Ein richtiger Teufel, ist auch ein Engel!“ Klingt gut, aber nur für die Leute,
die noch keine Menschenteufel erlebt haben.

Warum sind wir denn Opfer unserer Entschlusslosigkeiten? Was glauben Sie,
wie viele Dinge sich von selbst erledigen!

Manche haben den Fuß auf dem Gaspedal, dass es im Leben auch noch ein
Bremspedal gibt, ist denen unbekannt.

Natürlich steht das nicht im Gesetz! Äh, ich meine, es stand natürlich schon
immer im Gesetz! Wir Beamte wussten es nur nicht! Herr Stoiber wird uns
jetzt erklären, wo das immer schon geschrieben stand!

Die Welt ist nicht tolerant geworden, sie hat nur ihre Mordabsichten
leicht verschoben!

Manchmal muss man viel an Weisheit mitbringen, um die Weisheiten der
klugen Leute zu verstehen.

Seit wann ist denn die Wirklichkeit allein genug?!

Eine Lüge am Tag geht immer.

Wer Fäden zieht, sollte stets beide Enden in Händen halten.

Ein Vorstellungsgespräch ist leider auch immer ein Verstellungsgespräch.

Mein Pechvogel hat sich heute wieder sehr angestrengt.

Mit zunehmendem Alter staunt man eigentlich nur noch, dass man
gelegentlich tatsächlich noch mal staunt.

Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Schloss. Wer keines hat, baut sich
ein Luftschloss!

Des Lebens Spur ist der Radstand zwischen unseren Wünschen und
unseren Ängsten!

Es darf jeder glauben was er will, solange er außerhalb davon, das Denken
nicht vergisst!

Diese ganze Literatur! Das sind trivial, elementar narzistische
Seelenzuckungen!

Gott erschuf den Menschen, jener die Weisheit, um nicht an seiner
Unfertigkeit zu verzweifeln.

Es hat in diesem Leben, ein jeder auf sich selber Acht zu geben!

Kinder sind Zukunft! Ob alle Kinder eine Zukunft haben?!

Wer noch nichts weiß, braucht nicht das Nachdenken probieren!

Solange in einem nur der Kleinbürger getroffen ist, aber nicht der
Mensch selbst, solange ist nichts passiert!

Dass sie derart blauäugig ist, das hätte ich ihren schwarzen Augen gar
nicht zugetraut!

Es gibt Zeiten, da bedeutet es viel, sein Leben zu behalten. Es gibt Zeiten,
da ist das Leben an sich zu wenig.

Der frühe Erfolg vernichtet den Künstler. Er sucht nicht mehr,
er glaubt, er hätte gefunden, und beginnt sich selbst zu kopieren.

Ein Mensch, dem Bösen zugeneigt, wird selbst das Beste an Wissen
solange drehen und wenden bis er es zum Bösen gebrauchen kann.

Wer das Ziel seiner Reise nicht kennt, dem ist auch das
Fortbewegungsmittel relativ egal.

Tut mir leid, junger Mann! Aber die Welt hat leider noch keinen anderen
Weg gefunden, als sich durch irgendeine Art von Maloche zu ernähren.

Müsste Scheiße noch erfunden werden, du hättest sie erfunden, du hättest
auch noch den Nobelpreis dafür gekriegt.

Es gibt nicht nur Millionäre, es gibt auch Schuldiadäre. Und die leben auch!
Und nicht mal schlecht. Und darüber sollte man mal nachdenken!

Dummylogie, das neue Studienfach; Lernen wie Dummys funktionieren.

Ungewöhnlich scharf beobachtet – leider falsch interpretiert.

Wer nichts für andere tut, tut auch für sich selbst zu wenig!

Ob Ihr Handeln rational oder irrational bestimmt ist, ist doch unwichtig!
Erstens können Sie es nicht ändern, außerdem zählt nur das Resultat.

Wie gut, dass meine Mutter ein derart fröhliches Kind in die Welt setzte.

Frauen und Kinder zuerst! Die Herren der Schöpfung aber machen ihnen
den Weg frei, sie dürfen heute schwimmen.

Was Sie sich einbilden! Dass ich Ihr Feind sei?! Sie sind mir schlicht egal,
das ist alles!

Manövrieren Sie Ihren Gegner dorthin, wo Sie ihn brauchen können.

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändert!

Wer leistet, soll sich auch was leisten können.

Es reicht nicht zu wissen, was man will, man muss auch wissen, was man
nicht will!

Es gibt Verbrechen in einer Größenordnung, da wird nicht mehr von
Verbrechen gesprochen, man spricht von Umstrukturierung, von Maßnahmen,
von übergeordneten Interessen.

Ein Argument ist kein Beweis.

Roms Größe bestand in nichts anderem, als rund ums Mittelmeer alles
zusammen zu raffen, es nach Rom zu schleppen und zu behaupten, die
übrige Welt sei von Barbaren bewohnt.

Hand aufs Herz, haben Sie noch nie Sex mit Liebe verwechselt?!

Was reden Sie denn dauernd davon, wenn Sie erstmal in Rente sind? Und
von Ihrem Häuschen in den Vogesen? Und dass Sie dann Hühner züchten?
Erstens ist es fraglich, ob dann noch soviel Geld im Rententopf ist und
außerdem sind Sie dann ein alter Sack!
Hier und heute, hier in meinem Betrieb, da tobt das Leben.

Jungen Leuten stehen revolutionäre Ideen gut zu Gesicht, unsereins
verlässt sich auf Ideen, die auch funktionieren.

Das Herz der Frau ist ein ausgeklügeltes Labyrinth. Wenn Sie eine Frau
wirklich besitzen wollen, müssen Sie denken wie sie und als erstes ihre
Seele erobern. Der Rest, der ihnen Zucht und Tugend verdirbt, kommt
dann als Dankeschön.

Gelegentlich sollte man den Leuten reinen Wein einschenken! Welcher Wein,
ist eine ganz andere Frage.

Bewahr dir deine Träume! Du kannst nie wissen, wann du sie brauchst.

Keine gute Tat bleibt ungestraft.

Wenn Sie pleite sind, lassen Sie das bloß keinen merken! Solange andere
denken, dass Sie sich ein dutzend Anwälte leisten können, lässt man Sie
in Ruhe.

Verschließe allen Irrtümern die Tür, und du schließt auch die Wahrheit aus!

Der Reiz, aber auch die Gefährlichkeit von Traditionen liegt unter anderem
darin, dass man sich von der Geschichte nur den bequemen Teil nimmt.

Sich Tag um Tag in Arbeit zu vergraben, ist auch eine Art von Feigheit;
bloß nicht dem Leben in die Augen schauen.

Sich ein bisschen Geld zu verdienen ist nicht schwierig, schwieriger ist es,
es mit etwas zu verdienen, das es wert ist, dass man ihm sein Leben widmet.

Ein Roman, eine Erzählung, sind Briefe, die ein Autor an sich selbst schreibt,
um mit Sachverhalten ins Reine zu kommen, die er nicht auf anderem Weg
klären kann; die literarische Form ist dabei das Druckmittel.

Ein einziges Foto bewegt mehr Menschen als ein Buch es vermag!

Es kommt der Moment, wo Sie zu einem Gott beten, an den Sie nicht glauben!

Entgegen allgemein gepflegter Annahme steht das Böse keineswegs
gleichberechtigt neben dem Guten. Seine hemmungslose Gier sich fortzupflanzen,
sich unausgesetzt selbst zu überbieten, sind krampfhafte Versuche, sich
selbst eine Existenzberechtigung zu bescheinigen

Legen Sie die Staatsgeschäfte in die Hände eines wahren Patrioten.
Sie werden erleben wie die Macht ihn zum Zyniker werden lässt, und
am Ende zum Verräter.

Seien Sie vorsichtig, junger Mann! Sie sind hier auf dem Planet der Affen!

Woran merkt man eigentlich, dass der Feind kommt?

Der Mensch kann erst zu einem brauchbaren Mitglied der Gesellschaft
werden, wenn er begriffen hat, dass er grundsätzlich erst mal eine
Belastung für die Menschheit darstellt.

Um sich die Revolution vom Hals zu halten, richtet man als erstes für
Künstler öffentliche Spielplätze ein.

Geld verdirbt nicht den Charakter, es legt den wahren Charakter frei.


Dandy hat seinen Anfang in dürren Tagebucheinträgen.
Die Beschäftigung mit „Das Bildnis des Dorian Gray“ von Oscar Wilde,
dessen „geistreichen Dialogen und funkelnden Aphorismen“, führten dann
zu „Dandy“, einem konsequenten Notieren farbiger Aussprüche.
„Dandy“ ist ein offenes Projekt.
„Das Bildnis des Dorian Gray“ ist auch eine Faust-Geschichte.
Eine Geschichte des Alles und Nichts, was gewiss nichts mit „Dandy“
zu tun hat, sondern wohl eher als Bestätigung einer geheimnisvollen
Koordinate meines Schreibens zu verstehen ist.

 

Die Rechte der Verwertung sind frei.


HOME Faust im Narrenschiff Zyklus No.1 & No.2 Steinbruch Wortstein Dandy
Faust - im Visier des
Geheimdienstes
Dr. Faustus (1480-1540)
Quellentexte und Indizien
Münchner Asphalt Fledermaus & Cie. Autor
Die Hexenbulle König Ludwigs des Frommen